Erstes Treffen zum Thema Kindergarten

Veröffentlicht am 20.03.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Am Donnerstag, den 16. März, fand im AWO-Haus Wiesental das erste Treffen des Arbeitskreises statt, der sich im Nachgang der SPD-Veranstaltung im Februar gründete. Das übergeordnete Thema an diesem Abend war die Situation der Schließtage in den Waghäuseler Kindergärten. Dabei kamen die Anwesenden überein, dass die Schließtage in den Waghäuseler Kindergärten zu hoch und zudem unter den Einrichtungen nicht homogen sind. „Dies führt  beispielsweise dazu, dass Eltern, deren Kinder in unterschiedlichen Einrichtungen untergebracht sind, insbesondere im Sommer Probleme haben, diese Zeiten abzudecken“ resümierte die SPD Vorsitzende Ulrike Lechnauer-Müller, ihrerseits selbst Leiterin einer Kindertagesstädte.

 

Zwei Modelle, die als Lösungsansätze dienen könnten, wurden an diesem Abend entworfen:

Modell A: Jede Einrichtung schließt in den Sommerferien nur hälftig, das heißt, ein Teil in den ersten 3 Wochen der Sommerferien, der andere Teil in den letzten 3 Wochen der Ferien. Der Vorteil für die Eltern besteht darin, dass die Einrichtung über die komplette Ferienzeit – in Teilen – geöffnet bleibt. Das Personal der jeweiligen Einrichtung kann frei wählen, in welcher Zeit es Urlaub nehmen will. Ein Mehraufwand bestünde lediglich durch eine frühzeitige Abfrage der Eltern bezüglich der Urlaubszeiten, damit entsprechend das Personal eingeplant werden kann.

Modell B: Jede Einrichtung in Waghäusel schließt in den Sommerferien zwei Wochen, vorrangig auf einen Termin Mitte der Ferienferienzeit. Vorraussetzung wäre, dass sich alle Einrichtungen an diese zwei Wochen halten. Der Vorteil für die Eltern ergäbe sich aus einer Reduzierung der Schließtag auf „lediglich“ zwei Wochen, die zu überbrücken wären.

 

Für die Vorstellung beider Modelle soll ein weiteres Treffen am 25. April stattfinden, Ort und Zeit werden zeitnah an dieser Stelle bekanntgegeben werden. Weitere Themen werden Öffnungszeiten, die Prüfung der Bedarfe und Kindergartenbeiträge sein.