06.09.2017 in Veranstaltungen

Ferienprogramm 2017: Auf den Spuren unserer Vorfahren

Am Montag, 21. August, fand das diesjährige Ferienprogramm des SPD-Ortsvereins Waghäusel statt. Nachdem die Fahrrad-Tour auf den Spuren unserer Vorfahren im vergangenen Jahr  allen Kindern sehr große Freude bereitet hatte, haben wir uns zu einer Wiederholung der Tour durch Waghäusel und die nähere Umgebung entschlossen.

An vielen spannenden Stationen machten wir Halt und blickten zurück auf die Geschichte der Stadt Waghäusel mit allen drei Stadtteilen und der unserer Vorfahren. Dabei gab es vieles zu entdecken: Start beim Marienbrunnen, weiter zur Eremitage und dem Freiheitsdenkmal, über die Marienwallfahrtskirche entlang der alten B36 durch das Naturschutzgebiet Wagbachniederung. Nach einem kurzen Stopp bei der „Gawell“, dem Punkt an dem der Duttlacher Graben in den Kriegbach mündet, hielten wir für eine größere Rast mit kühlen Getränken, Obst und Keksen an der „Kuatsbrücke“ („Kuhhirtsbrücke“). Die letzte Station war in diesem Jahr die Katholische Kirche St. Cornelius & Cyprian in Kirrlach. Dort konnten wir insbesondere den Flandrischen Schnitzaltar aus nächster Nähe beobachten und erfuhren viele interessante Details zu diesem Kleinod der Spätgotik. Zum Abschluss kehrten wir in der Altdeutschen Weinstube ein, dem ältesten Haus in Kirrlach. Dort erwarteten uns Pommes und leckere Bratwürstchen. Diese Stärkung war nach der über 17 km langen Fahrrad-Tour dringend notwendig. Bevor alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder von ihren Eltern abgeholt wurden, gab es noch ein Quiz mit kniffligen Fragen zu allen Stationen der Tour zu lösen.

Die Fahrrad-Tour hat allen Kindern und auch den Begleitern aus den Reihen des SPD-Ortsvereins wieder sehr großen Spaß gemacht! Auch im nächsten Jahr möchten wir uns im Rahmen des Ferienprogramms wieder gemeinsam auf die Suche nach Spuren unserer Vorfahren und Zeugnissen unserer Geschichte machen. Es gibt schon mehrere Ideen für neue Tour-Routen.

06.02.2017 in Veranstaltungen

Kindergartenbeiträge - Wie viel ist zumutbar?

Kindergartenbeitrag – Wie viel ist zumutbar?

 

Gemeinsamer Informationsabend von SPD und NEW

 

Sind Kindergartenbeiträge wirklich nötig? Und wenn ja, wie viel ist dann zumutbar? Diese und mehrere Fragen wurden am Abend des 26. Januar im Clubhaus des FC Olympia Kirrlach diskutiert. Eingeladen wurde durch den Ortsverein der SPD Waghäusel und NEW – Neues Engagement für Waghäusel.

 

Rund 50 Interessierte waren dieser Einladung gefolgt, darunter sowohl Eltern als auch Erzieherinnen und Erzieher aus den diversen Einrichtungen vor Ort wie auch aus Einrichtungen aus der Umgebung. SPD Stadträtin Angelika Nosal eröffnete den Abend durch ein kurzes Impulsreferat. Dabei ging sie auch auf einen kürzlich publizierten Artikel ein, in dem die These aufgeworfen wurde, dass „Kinder nicht arm sind“, sondern „Kinder vielmehr arm machen“. Kommunen hätten freie Hand, was Beiträge in ihren Einrichtungen angehe. Dabei gäbe es in Baden-Württemberg allerdings nur 9 Großstädte, in denen keine Beiträge auf den Kindergartenbesuch erhoben würden. Im Nachbarland Rheinland-Pfalz sei die Kindergartenzeit hingegen flächendeckend komplett beitragsfrei (bis zu einem bestimmten Stundensatz). NEW Stadtrat Linus Müller unterlegte diese Argumentation anhand einer Präsentation und zeigte auch die Situation in anderen Bundesländern. So gibt es in 5 Bundesländern ein beitragsfreies Vorschuljahr, in 8 Bundesländern ist bei der Erhebung der Kindergartengebühren eine soziale Staffelung vorgeschrieben.

In der anschließenden regen Diskussion wurden diverse weitere Punkte angesprochen, zu denen zum Teil auch anwesende Erzieherinnen und auch die anwesende Kindergartenbeauftragte der Stadt durch Wortmeldungen beitragen konnten. So wurde angemerkt, dass der Deckungsgrad in Waghäusel durch die Elternbeiträge bei gerade einmal 10% beträgt. Einhellig war die Meinung, dass die Qualität der Einrichtungen nicht unter einem eventuellen Wegfall der Gebühren leiden dürfe.

​Präsentation: http://www.spd-waghäusel.de/dl/KiTabeitraege_NEW_SPD.pdf

 

19.08.2016 in Veranstaltungen

Ferienprogramm 2016: Fahrrad-Tour auf den Spuren unserer Vorfahren

Auch der SPD-Ortsverein Waghäusel beteiligte sich in diesem Jahr am Ferienprogramm der Stadt Waghäusel. Am Dienstag, 16. August, veranstalteten wir eine große Fahrrad-Tour durch Waghäusel und die nähere Umgebung. An insgesamt zehn spannenden Stationen machten wir Halt und blickten zurück auf die Geschichte der Stadt Waghäusel mit allen drei Stadtteilen und der unserer Vorfahren. Dabei gab es vieles zu entdecken: Start beim Marienbrunnen, weiter zur Eremitage, über die Marienwallfahrtskirche entlang der alten B36 durch das Naturschutzgebiet Wagbachniederung. Nach einem kurzen Stopp bei der „Gawell“, dem Punkt an dem der Duttlacher Graben in den Kriegbach mündet, hielten wir für eine größere Rast mit kühlen Getränken, Obst und Keksen an der „Kuatsbrücke“ („Kuhhirtsbrücke“). Es folgten zwei weitere interessante Stationen: Die Josefskapelle und die Katholische Kirche St. Cornelius & Cyprian. Zum Abschluss kehrten wir in der Altdeutschen Weinstube ein, dem ältesten Haus von Kirrlach. Dort erwarteten uns Pommes und leckere Bratwürstchen. Diese Stärkung war nach der über 17 km langen Fahrrad-Tour dringend notwendig. Bevor alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder von ihren Eltern abgeholt wurden, gab es noch ein Quiz mit kniffligen Fragen zu allen Stationen der Tour zu lösen.

Die Fahrrad-Tour hat allen Kinder und auch den Begleitern aus den Reihen des SPD-Ortsvereins sehr großen Spaß gemacht! Schon heute freuen wir uns auf das Ferienprogramm im nächsten Jahr, bei dem sich hoffentlich wieder viele junge Waghäuseler mit uns auf die Suche nach Spuren unserer Vorfahren und Zeugnissen unserer Geschichte machen.  

09.08.2016 in Veranstaltungen

Gelungener Roter Abend der SPD Waghäusel

Mit rund 50 Mitgliedern und Freunden der SPD Waghäusel verbrachte man einen gemütlichen Roten Abend. Zum inzwischen 6. Mal traf man sich am Abend des 29. August im AWO-Haus Wiesental bei Leckerem vom Grill und Kaltem von der Bar, die fachfraulich von Stadträtin Sus Woll geführt wurde. Bei bestem Wetter bot sich die Gelegenheit, einen schönen Abend bei polititschen wie unpolitischen Gesprächen zu verbringen. Wie stets gesellten sich, neben OB Walter Heiler, auch Mitglieder anderer Ortsvereine unter die Gäste.

Ein Dank geht an alle Helferinnen und Helfer, die diesen Abend überhaupt ermöglichten.

Soziale Netze

Lust auf mehr Rotes? Auf Facebook und Instagram halten wir Sie auf dem Laufenden!

 

SPD in der Region

Die sozialdemokratische Familie ist groß. Die SPD Waghäusel ist Teil der SPD Karlsruhe-Land und der SPD Baden-Württemberg.